für die För­de­rung der bi­la­te­ra­len Be­zie­hun­gen zwi­schen Deutsch­land und Is­ra­el in den Be­rei­chen Zi­vil­ge­sell­schaft, Kul­tur und Wis­sen­schaft

Ak­tu­ell

Po­di­ums­dis­kus­si­on

Dröh­nen­des Schwei­gen?

So­li­da­ri­tät mit Is­ra­el im öf­fent­li­chen Kul­tur­be­trieb

Zu­sam­men mit dem In­ten­dan­ten des Staats­thea­ters, Herrn An­dré Bü­cker, la­den wir als DIG Augs­burg-Schwa­ben zur Po­di­ums­dis­kus­si­on am Mitt­woch, den 15. Mai 2024 um 19 Uhr ins Foy­er des Staats­thea­ters im Mar­ti­ni­park ein.

Der öf­fent­li­che Kul­tur­be­trieb steht in der Kri­tik: All­zu di­stanz­los wür­den pro-pa­läs­ti­nen­si­sche Nar­ra­ti­ve über­nom­men, ein­zel­ne Ein­rich­tun­gen un­ter­stüt­zen Boy­kot­t­in­itia­ti­ven ge­gen Is­ra­el, wäh­rend die Op­fer des 7. Ok­to­ber kaum the­ma­ti­siert wer­den. Nur we­ni­ge Kul­tur­schaf­fen­de, Künst­le­rin­nen und Künst­ler mel­de­ten sich nach dem 7. Ok­to­ber zu Wort, um Mit­ge­fühl mit den Op­fern der Ha­mas zu zei­gen und ge­gen die seit­dem fol­gen­de Wel­le des An­ti­se­mi­tis­mus Stel­lung zu be­zie­hen. Gro­ße So­li­da­ri­täts­be­kun­dun­gen blie­ben aus, we­sent­li­che Im­pul­se sind in der öf­fent­li­chen Kul­tur­land­schaft kaum zu fin­den.

Was ist die Rol­le der Kunst und der Kul­tur­ein­rich­tun­gen in die­sen De­bat­ten? „Dröh­nen­des Schwei­gen?“ geht die­ser Fra­ge nach: Mit Stim­men aus der Po­li­tik eben­so wie mit Kul­tur­schaf­fen­den dis­ku­tie­ren wir die­ses The­ma und fra­gen, wie hier ein pro­duk­ti­ver Um­gang im öf­fent­li­chen Kul­tur­be­trieb an­ge­gan­gen wer­den müss­te.

Auf dem Po­di­um sind ver­tre­ten:

  • An­dré Bü­cker (In­ten­dant Staats­thea­ter Augs­burg)
  • Dr. Tho­mas El­sen (Di­rek­tor H2 – Zen­trum für Ge­gen­warts­kunst)
  • Na­ta­lie Hü­nig (Schau­spiel, Staats­thea­ter Augs­burg)
  • Dr. Si­mo­ne Stroh­mayr (MdL, SPD)
  • Ca­ro­li­na Traut­ner (Staats­mi­nis­te­rin a.D., MdL, CSU)
  • Jür­gen En­nin­ger (Re­fe­rent für Kul­tur, Welt­erbe und Sport, Augs­burg, Die Grü­nen)

Da­mit die Ver­an­stal­tung ei­nen an­ge­mes­se­nen Rah­men hat, ist auch ein Ca­te­ring vor Ort. Ge­plant ist, dass Fe­yge­le die Ver­an­stal­tung mu­si­ka­lisch um­rahmt.

Den Fly­er zur Ver­an­stal­tung fin­den Sie hier.

Ge­sprächs­fo­rum

Mitt­woch, 19. Juni, um 19 Uhr

De­tails fol­gen

Mit­glie­der­ver­samm­lung

Mitt­woch, 24. Juli, um 19 Uhr

De­tails fol­gen

Ar­chiv

Trau­er­fei­er

Die DIG Augs­burg-Schwa­ben trau­ert um ih­ren lang­jäh­ri­gen Vor­sit­zen­den und Eh­ren­vor­sit­zen­den Ger­not Rö­mer. Er hat sich um die DIG und die Er­for­schung der jü­di­schen Ge­schich­te so­wie die Trau­er- und Er­in­ne­rungs­ar­beit in Baye­risch Schwa­ben blei­ben­de Ver­diens­te er­wor­ben.

Ei­nen Vi­deo­mit­schnitt der Trau­er­fei­er für Ger­not Rö­mer am 24.7. im Augs­bur­ger Rat­haus fin­den Sie hier.

Titelbild 2 Jüdische Kulturwoche

2. Jü­di­sche Kul­tur­wo­che Schwa­ben

Vom 13. bis 17. No­vem­ber 2022: „2. Jü­di­sche Kul­tur­wo­che Schwa­ben“ mit täg­lich zahl­rei­chen Vor­trä­gen, Work­shops, Kon­zer­ten, Aus­stel­lun­gen, Buch­vor­stel­lun­gen, Ex­kur­sio­nen, Po­di­ums­dis­kus­sio­nen, für Er­wach­se­ne so­wie Kin­der und Ju­gend­li­che über Is­ra­el und jü­di­sches Le­ben in Bay­e­risch-Schwa­­ben, frü­her und heu­te.

Den Ver­an­stal­tungs­fly­er fin­den sie hier.

An­mel­dun­gen für den Klez­mer­work­shop mit Fe­yge­le im Rah­men der 2. Jü­di­schen Kul­tur­wo­che am 13.11.2022 rich­ten Sie bit­te an: feygele1@​yahoo.​com

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie auf der Web­site von Fe­yge­le.

Fest­vor­trag zu 75 Jah­re Is­ra­el

Die Deutsch-Is­rae­li­sche Ge­sell­schaft Augs­burg-Schwa­ben lädt zum Fest­vor­trag zu 75 Jah­re Is­ra­el von Prof. Dr. Mi­cha­el Wolff­sohn am 24. Mai 2023 im Klei­nen Gol­de­nen Saal um 19 Uhr ein.

Der be­kann­te His­to­ri­ker nimmt das Ju­bi­lä­um zum An­lass, um 75 Jah­re is­rae­lisch-deut­scher Be­zie­hun­gen zu bi­lan­zie­ren und ei­nen Aus­blick auf die Zu­kunft zu wa­gen.

Gruß­wort: Ober­bür­ger­meis­te­rin Eva We­ber.

Nä­he­res fin­den Sie hier.

Ei­nen Be­richt von Dr. As­trid Ma­rie Fun­ke zum Vor­trag fin­den Sie hier.

Mit­glied­schaft

Möch­ten Sie un­se­re Ar­beit un­ter­stüt­zen?

#DIG-Augs­burg-Schwa­ben auf Face­book

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Zu­sam­men mit dem GIM e.V. ha­ben wir Mul­ti­pli­ka­to­rin­nen und Mul­ti­pli­ka­to­ren für ein Plan­spiel Nah­ost­kon­flikt aus­ge­bil­det. Im Rah­men un­se­res Ge­sprächs­fo­rums im No­vem­ber ha­ben wir fei­er­lich die Zer­ti­fi­ka­te über­reicht. Wir be­dan­ken uns recht herz­lich für ihr En­ga­ge­ment. Mehr se­henWe­ni­ger se­hen

Zusammen mit dem GIM e.V. haben wir Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für ein Planspiel Nahostkonflikt ausgebildet. Im Rahmen unseres Gesprächsforums im November haben wir feierlich die Zertifikate überreicht. Wir bedanken uns recht herzlich für ihr Engagement.

0 Kom­men­ta­reCom­ment on Face­book

Wir ha­ben uns ges­tern zu­sam­men mit dem Jun­ges Fo­rum DIG HG Augs­burg an der So­li­da­ri­täts­kund­ge­bung für Is­ra­el in Mün­chen be­tei­ligt.

📷 Max Schuß­mül­ler
Mehr se­henWe­ni­ger se­hen

Wir haben uns gestern zusammen mit dem Junges Forum DIG HG Augsburg an der Solidaritätskundgebung für Israel in München beteiligt.

📷 Max Schußmüller
mehr la­den

Ju­gend­or­ga­ni­sa­ti­on

Jun­ges Fo­rum DIG Augs­burg: